Mittwoch, 23. September 2020

Internationale Raumstation ISS verhindert Kollision mit Weltraumschrott

Mit einem Ausweichmanöver hat die Internationale Raumstation ISS eine mögliche Kollision mit Weltraumschrott verhindert. Die 3-köpfige Besatzung an Bord habe ihren Kurs rund 400 Kilometer über der Erde leicht verändert, teilten die US-Weltraumbehörde Nasa und die russische Kollegen von Roskosmos am Mittwoch mit.

Hätte die ISS nicht ihre Position verändert, wäre der All-Abfall dem Außenposten der Menschheit gefährlich nahe gekommen.
Hätte die ISS nicht ihre Position verändert, wäre der All-Abfall dem Außenposten der Menschheit gefährlich nahe gekommen. - Foto: © APA/afp / HANDOUT

dpa