Montag, 29. November 2021

Internationaler Award für nachhaltiges Packaging aus Südtirol

Die unedlen Teile des Rinds verwerten, um daraus hochwertiges und nachhaltiges Convenience Food, also vorgefertigte Lebensmittel herzustellen – das ist die Idee, hinter Josefus. Mit ihrem Packaging hat Josefus neulich den „Internationalen Award für nachhaltiges Packaging“ gewonnen.

So sieht das von Studio Oberhauser designte Packaging aus.
Badge Local
So sieht das von Studio Oberhauser designte Packaging aus. - Foto: © Ivo Corrà
Vor rund einem Jahr wandten sich der Koch Josef Affenzeller und der Unternehmer Günter Falser an den NOI Techpark, um diese Idee zu verwirklichen. Das Ergebnis sind 5 erste marktreife Produkte, die kürzlich mit dem MarCom Award Gold für ihr kreatives und nachhaltiges Packaging ausgezeichnet wurden.

JOSEFUS: „Uns war von Beginn an klar, dass wir jemanden brauchen, der uns auf dem Weg von der Idee zur Umsetzung begleitet – mit Know-how, dem richtigen Netzwerk und einer Struktur für die Produktentwicklung“, berichtet Günter Falser.

Die ersten Produkte

Im NOI Techpark wurden die beiden innovativen Köpfe fündig. In der dortigen Versuchsküche Kitchen Lab konnten sie an verschiedenen Rezepten und Herstellungsmethoden tüfteln und schließlich eine Testreihe von 800 Stück produzieren. Diese umfasste 5 verschiedene Produkte: Gulasch, Ragout, Burger-Patties, Fleischkrapfen und eine Rinderbrühe.

Um diese am Markt zu testen, bedurfte es einer ansprechenden Verpackung - neben Inhaltsstoffen und Preis ein entscheidender Faktor für Konsumenten. „Auch hier konnten wir auf die Unterstützung des NOI zählen, der uns bei der Definition unserer Zielgruppe half und mit potenziellen Partnern vernetzte“, so Falser weiter.

Packaging überzeugt international

In kürzester Zeit wurde im gemeinsamen Innovationsprozess mit Martin Oberhauser von Studio Oberhauser ein Packaging entworfen, das nicht nur ansprechend, sondern auch nachhaltig ist, hergestellt aus Glas, recycelbarer Schweißfolie und Südtiroler Apfelpapier. Und genau dieses konnte nun die Jury des MarCom Award für sich begeistern.

Der internationale Award, der seit 2004 in den USA vergeben wird, zeichnet herausragende Leistungen im Bereich Kommunikation, Marketing und Design aus. Dieses Jahr wurden über 6000 Arbeiten aus 41 Ländern eingereicht. Umso größer die Freude, dass unter den Gewinnern Studio Oberhauser für das Design des Südtiroler Produkts Josefus ist.

„Josefus zeigt uns einmal mehr, wie fruchtbar es ist, unterschiedliche Fertigkeiten und Erfahrungen zusammenzulegen. Unser Angebot aus Innovation Management und Produktentwicklung - in einem Labor, das zur marktkonformen Herstellung von Lebensmitteln angemeldet werden kann - ist für solche Projekte maßgeschneidert“, so Vincent Mauroit, Director of Innovation & Tech Transfer im NOI Techpark.

Die tellerfertigen Produkte von Josefus werden im ersten Halbjahr 2022 auf den Markt kommen. Und die beiden Gründer arbeiten in der Zwischenzeit bereits an ihren nächsten Ideen.

stol