Mittwoch, 21. März 2018

Internationaler Tag der Menschen mit Down Syndrom

Die Europäische Down Syndrom Vereinigung EDSA rief im Jahre 2006 erstmals zum Internationalen Tag der Menschen mit Down Syndrom auf. Dieser wird in Zukunft immer am 21. März stattfinden (bedingt durch das 3-fache Vorhandensein des Chromosoms 21).

Die Europäische Down Syndrom Vereinigung EDSA rief im Jahre 2006 erstmals zum Internationalen Tag der Menschen mit Down Syndrom auf. - Foto: ilsorriso
Badge Local
Die Europäische Down Syndrom Vereinigung EDSA rief im Jahre 2006 erstmals zum Internationalen Tag der Menschen mit Down Syndrom auf. - Foto: ilsorriso

Down Syndrom oder Trisomie 21 zu haben bedeutet ein Chromosom mehr zu haben: Für Betroffene bedeutet dies oft mehrere Hindernisse im Alltag zu bewältigen. Im November 2011 haben die Vereinten Nationen den 21. März offiziell als Welttag des Down Syndroms anerkannt: Er ist ein Fortschritt in Schutz und Wahrung der Rechte der Personen mit Down Syndrom weltweit.  

 „Das Lächeln - Il sorriso“

Der Verein „Das Lächeln - Il sorriso“ setzt sich für die Integration der Menschen mit Down Syndrom ein. Er organisiert sportliche Aktivitäten, Theater- und Kochprojekte, bietet Musiktherapie an, leistet Öffentlichkeitsarbeit in Form von Informationsständen und bietet Pizzatreffen und Familienfeiern für die Mitgliederfamilien zum Austausch an Wichtige Erfahrungen können betroffene Kinder und Jugendliche mit der Fußballmannschaft „Yankees“ machen. 

Am Samstag, 17. März 2018 organisiert der Verein zudem von 8 bis 12 Uhr am Marktplatz von Kaltern einen Informationsstand.

stol

stol