Samstag, 02. Januar 2016

Irakische Armee verkündete weiteres Vorrücken gegen IS in Ramadi

Die irakische Armee ist nach der Rückeroberung weiter Teile der Großstadt Ramadi vom IS eigenen Angaben zufolge weiter gegen die Terrormiliz vorgerückt.

Kämpfe in Ramadi
Kämpfe in Ramadi - Foto: © APA/AFP

Die Regierungstruppen hätten Viertel im Norden der Stadt von Jihadisten eingenommen, sagte ein Sprecher der Streitkräfte am Samstag.

Bei den Kämpfen seien sowohl Extremisten des „Islamischen Staats“ als auch irakische Soldaten umgekommen. Einige Familien, die von IS-Kämpfern festgehalten worden waren, seien befreit worden.

Die irakische Armee hatte die Stadt 100 Kilometer westlich von Bagdad, die im Mai von den Jihadisten überrannt worden war, am Montag für befreit erklärt. Allerdings sind noch immer nicht alle Viertel Ramadis vollständig unter Kontrolle des Militärs. In einigen Stadtteilen vor allem im Osten sollen Jihadisten Familien als Geiseln genommen haben.

apa/dpa

stol