Samstag, 02. November 2019

Iranische Fluggesellschaft Mahan darf Italien nicht mehr anfliegen

Die iranische Fluggesellschaft Mahan Air darf auch Italien künftig nicht mehr anfliegen.

Die US-Regierung verdächtigt Mahan Air, Menschen und Material in Kriegsgebiete geflogen zu haben .
Die US-Regierung verdächtigt Mahan Air, Menschen und Material in Kriegsgebiete geflogen zu haben . - Foto: © Airbus

Die italienische Flugbehörde ENAC teilte mit, dass das Verbot für Flüge nach Rom und Mailand ab Mitte Dezember gelte. Der Verband der iranischen Fluggesellschaften AIA bestätigte das Verbot.

In Deutschland und Frankreich wurden Flüge der Airline bereits untersagt. Die Fluggesellschaft steht seit 2011 auf einer Sanktionsliste der USA.

Die US-Regierung verdächtigt Mahan Air, Menschen und Material in Kriegsgebiete geflogen zu haben – insbesondere nach Syrien. Auftraggeber seien regelmäßig die Iranischen Revolutionsgarden gewesen.

apa/reuters