Dienstag, 6. April 2021

Irische Datenschützer untersuchen Facebook-Leak

Die jüngste Veröffentlichung einiger Informationen von mehr als einer halben Milliarde Facebook-Nutzern ruft die in Europa zuständige irische Datenschutzbehörde auf den Plan. Man versuche, mehr darüber in Erfahrung zu bringen, teilten die Datenschützer am Dienstag mit. Unter den Betroffenen seien viele Nutzer aus der EU. Facebook habe die Behörde nicht von sich aus informiert.

Bereits 2018 wurde bekannt, dass alle öffentlich zugänglichen Daten von Facebook-Nutzern systematisch abgesammelt worden waren. - Foto: © Shutterstock / shutterstock









dpa