Sonntag, 20. März 2016

IS-Selbstmordattentäter verübte Anschlag in Istanbul

Bei dem Selbstmordattentäter von Istanbul handelt es nach Regierungsangaben um einen Anhänger der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS). Der türkische Innenminister Efkan Ala teilte am Sonntag in Ankara mit, der Attentäter sei als Mehmet Ö. identifiziert worden.

Zahlreiche Menschen trauern in der beliebten Einkaufsstraße in Istanbul, wo ein Selbstmordattentäter vier Menschen in den Tod gerissen hat.
Zahlreiche Menschen trauern in der beliebten Einkaufsstraße in Istanbul, wo ein Selbstmordattentäter vier Menschen in den Tod gerissen hat. - Foto: © APA/AFP

Er stamme aus dem türkischen Gaziantep. Er bestätigte damit vorherige Medienberichte. Der IS bekannte sich zunächst nicht zu der Tat.

Der Selbstmordattentäter hatte am Samstag in der belebten Istanbuler Einkaufsstraße Istiklal vier Menschen mit in den Tod gerissen und nach neuesten Angaben 39 verletzt. Drei der Todesopfer sind Israelis, zwei davon haben die US-Staatsbürgerschaft. Das Gesundheitsministerium teilte am Sonntag mit, 15 Verletzte befänden sich noch im Krankenhaus.

apa/dpa/afp

stol