Mittwoch, 22. Juli 2020

Israel meldete Rekordwert an Neuinfektionen – 1977 Fälle am Dienstag

Die Zahl der täglichen Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Israel ist so hoch wie nie zuvor seit Beginn der Pandemie.

In Israel kommt es zurzeit zu heftigen Protesten. - Foto: © APA/afp / AHMAD GHARABLI
Das israelische Gesundheitsministerium teilte am Mittwoch mit, am Vortag seien 1.977 Fälle gemeldet worden – ein Rekordwert. Ein Wert von 2.000 Neuinfektionen pro Tag gilt in dem Land als Marke für noch schärfere Einschränkungen bis hin zu einem kompletten Lockdown.

Mitte Mai hatte die Zahl der täglichen Neuinfektionen in dem Land noch im zweistelligen Bereich gelegen. Nach raschen Lockerungen schnellen die Zahlen jedoch seit Ende Mai immer weiter in die Höhe.

Insgesamt wurden in Israel bisher 54.633 Infizierte registriert. Aktive Fälle gibt es derzeit mehr als 31.300, davon sind 259 schwer erkrankt. 430 Menschen sind nach einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben.

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu wurde zu Beginn der Pandemie für sein Krisenmanagement gelobt. Inzwischen steht er aber stark in der Kritik, in den vergangenen Tagen wurde mehrfach gegen ihn demonstriert. Die Wirtschaft des Landes ächzt unter den Folgen der Krise.

apa/dpa

Schlagwörter: