Montag, 23. März 2020

Italien: 11 Hausärzte mit Corona-Infektion gestorben

Seit dem Ausbruch der Covid-19-Epidemie sind in Italien 11 Hausärzte gestorben. Einige befinden sich außerdem auf der Intensivstation.

Hausärzte kommen häufig in direkten Kontakt mit infizierten Personen.
Hausärzte kommen häufig in direkten Kontakt mit infizierten Personen.
Der Sekretär der „Federazione italiana dei medici di medicina generale (Fimmg)“, Silvestro Scotti, bestätigt auch, dass sich die Situation noch weiter verschlechtern könnte.

Einige Hausärzte haben immer noch keine persönliche Schutzausrüstung und kommen häufig in direkten Kontakt mit infizierten Personen, da diese beim Auftreten erster Symptome häufig trotzdem noch den Hausarzt aufsuchen.

Seit dem Ausbruch der Corona-Epidemie sind in Italien bereits 11 Hausärzte gestorben. Darüber hinaus befinden sich etwa 20 Hausärzte in sehr schlechter Verfassung auf der Intensivstation.

Alle Artikel sowie die interaktiven Karten der Welt und Italiens mit allen aktuellen Zahlen in Sachen Coronavirus finden Sie hier.




ansa/stol

Schlagwörter: