Samstag, 16. Januar 2021

Italien: 16.310 Neuinfizierte und 475 Tote in 24 Stunden

In Italien sinkt die Zahl der Todesopfern und Neuinfektionen wieder leicht. Die Behörden meldeten am Freitag 475 weitere Menschen, die in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion in den vergangenen 24 Stunden gestorben sind. Am Vortag waren es 477 gewesen. Damit stieg die Gesamtzahl der Toten seit Beginn der Pandemie in Italien auf 81.800.

Italien ist das EU-Land mit den meisten Geimpften. - Foto: © ANSA / ANGELO CARCONI









apa/stol