Mittwoch, 30. September 2020

Italien: 1851 Neuinfektionen und 19 Tote

Die italienischen Gesundheitsbehörden haben am Mittwoch wieder einen Anstieg bei den Coronavirusansteckungen verzeichnet.

Auf Intensivstationen lagen 280 Patienten, 9 mehr als am Vortag.
Auf Intensivstationen lagen 280 Patienten, 9 mehr als am Vortag. - Foto: © shutterstock
1851 neue Fälle wurden bei über 105.000 Tests in 24 Stunden registriert, am Vortag waren es 1648. Außerdem wurden 19 Todesfälle gemeldet, 5 weniger als am Vortag. Die Zahl der Toten seit Beginn der Epidemie im Februar stieg somit auf 35.894.

Die Zahl der aktiven Fälle kletterte auf 51.263, jene der in Spitälern behandelten Covid-19-Patienten sank leicht von 3048 auf 3047, teilte das Gesundheitsministerium am Mittwoch mit. Auf Intensivstationen lagen 280 Patienten, 9 mehr als am Vortag.

2 Senatoren der populistischen Regierungsartei Fünf Sterne wurden indes positiv auf Covid-19 getestet. Daraufhin unterzog sich die gesamte Fünf-Sterne-Fraktion einem Coronatest. Die Tagungen in den Senatskommissionen wurden vorübergehend ausgesetzt.

apa