Samstag, 09. Mai 2020

Italien: 194 Todesopfer in 24 Stunden

In Italien wurden für ein 24-Stunden-Fenster 194 Coronavirus-Todesopfer gemeldet. Die Zahl der Gestorbenen stieg seit Beginn der Pandemie in Italien am 20. Februar auf insgesamt 30.395.

Die Zahl der Genesenen stieg auf über 100.000.
Die Zahl der Genesenen stieg auf über 100.000. - Foto: © ANSA / ANGELO CARCONI
Am Freitag waren noch 243 Todesopfer in 24 Stunden registriert worden.

Die Zahl der aktiv Infizierten sank von 87.961 auf 84.842, teilte der italienische Zivilschutz mit. 13.834 Covid-19-Erkrankte lagen noch in Italiens Spitälern. Davon befanden sich 1.034 Patienten auf Intensivstationen. In Heimisolation waren 69.974 Personen. Die Zahl der Genesenen stieg auf 103.031.

In der Lombardei, dem Epizentrum des Coronavirus-Ausbruchs in Italien, stieg die Zahl der Todesopfer am Samstag innerhalb von 24 Stunden um 85 auf 14.924. Die Zahl der aktuell Infizierten lag in der gesamten Region bei 30.262. 5535 Covid-19-Patienten befanden sich noch in lombardischen Spitälern, 330 davon auf Intensivstationen. Das sind 70 weniger als am Vortag.

Alle Artikel sowie die Übersichtskarten der Lage in Südtirol, in Italien und weltweit mit allen aktuellen Zahlen in Sachen Coronavirus finden Sie hier.

apa

Schlagwörter: