Dienstag, 24. November 2020

Italien: 23.232 Neuinfektionen und 853 Todesfälle

In Italien gab es in den vergangenen 24 Stunden 23.232 registrierte Neuansteckungen bei 188.659 Abstrichen. Die Zahl der Todesopfer ist mit 853 die höchste seit Beginn der 2. Welle.

Auf den Intensivstationen  lagen 3816 Patienten, 6 mehr als am Vortag. Im Bild: Covid-Intensivstation im Krankenhaus Tor Vergata in Rom
Auf den Intensivstationen lagen 3816 Patienten, 6 mehr als am Vortag. Im Bild: Covid-Intensivstation im Krankenhaus Tor Vergata in Rom - Foto: © APA/afp / ANDREAS SOLARO
Die Regionen mit den meisten Neuinfektionen innerhalb 24 Stunden sind die Lombardei mit 4886, das Latium mit 2509, die Emilia-Romagna mit 2501, das Veneto mit 2194 und Piemont mit 2070.

Die Zahl der in Krankenhäusern behandelten Covid-19-Patienten erhöhte sich gegenüber dem Vortag um 120 von 34.697 auf 34.577, berichtete das Gesundheitsministerium. Auf den Intensivstationen im Land lagen 3816 Patienten, 6 mehr als am Vortag.

Insgesamt sind italienweit 798.386 Personen aktiv mit dem Virus infiziert.

Hier sehen Sie die Daten zu Südtirol.

vs