Montag, 08. Februar 2021

Italien: 307 Tote und fast 8000 Neuinfektionen in 24 Stunden

Am Montag wurden in Italien innerhalb von 24 Stunden 307 Todesopfer gezählt, nachdem es am Vortag 270 gewesen waren. Die Zahl der Neuinfektionen ging von 11.380 auf 7970 zurück, teilte das Gesundheitsministerium am Montag mit.

Binnen 24 Stunden wurden in Italien fast 8000 Neuinfektionen festgestellt.
Binnen 24 Stunden wurden in Italien fast 8000 Neuinfektionen festgestellt. - Foto: © shutterstock
Insgesamt sind in Italien 91.580 Menschen im Zusammenhang mit dem Virus gestorben.

Die Zahl der in den Spitälern behandelten Covid-19-Patienten stieg binnen 24 Stunden von 19.266 auf 19.527. Auf den Intensivstationen wurden 2143 Personen behandelt, 36 mehr als am Sonntag. 144.270 Abstriche wurden genommen, 5,5 Prozent fielen positiv aus. Seit dem Impfstart am 27. Dezember wurden in Italien 2,58 Millionen Personen immunisiert.

Aus Angst vor einer Ausbreitung zweier Corona-Mutationen in der italienischen Provinz Perugia hat die zuständige Regionalregierung einen Lockdown verhängt. Mehrere Fälle sowohl der britischen als auch der brasilianischen Variante des Coronavirus seien festgestellt worden, hieß es in einer Mitteilung der Regierung der mittelitalienischen Region Umbrien.

apa