Sonntag, 08. November 2020

Italien: 32.616 Corona-Neuinfizierte und 331 Todesopfer

In Italien sind am Sonntag 32.616 neue Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden.

Die Corona-Lage in Italien spitzt sich weiter zu (hier ein Bild aus Neapel).
Die Corona-Lage in Italien spitzt sich weiter zu (hier ein Bild aus Neapel). - Foto: © ANSA / CIRO FUSCO
Laut Gesundheitsministerium gab es 331 Todesfälle, am Samstag waren noch 425 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus vermeldet worden.

Insgesamt stieg die Zahl der Todesopfer seit Ausbruch der Pandemie auf 41.394. Innerhalb von 24 Stunden wurden 191.144 Tests durchgeführt.

Die Zahl der bestätigten aktiven Fälle stieg auf 558.636. Die Zahl der in Spitälern behandelten Covid-19-Patienten erhöhte sich gegenüber dem Vortag von 25.109 auf 26.440, teilte die italienische Behörde weiter mit. Auf den Intensivstationen liegen 2749 Patienten.

In Südtirol vermeldete der Sanitätsbetrieb am Sonntag 781 Neuinfektionen und 4 Todesfälle. Die Zahlen im Überblick gibt es hier.

apa/stol

Schlagwörter: