Dienstag, 22. Juni 2021

Italien: 835 Neuinfektionen und 31 Todesfälle

Wie das italienische Gesundheitsministerium am Dienstag mitgeteilt hat, wurden innerhalb von 24 Stunden 835 Neuinfektionen und 31 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet.

Die Corona-Lage beruhigt sich weiter. Hier ein Bild aus dem sommerlichen Rom.
Die Corona-Lage beruhigt sich weiter. Hier ein Bild aus dem sommerlichen Rom. - Foto: © ANSA / GIUSEPPE LAMI
Insgesamt wurden in Italien in 24 Stunden 192.882 Corona-Tests durchgeführt.

Die Zahlen der Covid-Patienten auf den Intensivstationen haben weiter abgenommen. Stand Dienstag befanden sich 362 Coronavirus-Infizierte in intensivmedizinischer Behandlung, dies sind 23 weniger als noch tags zuvor.

Auf den Normalstationen der Krankenhäuser werden noch 2289 Corona-Patienten behandelt, was einem Rückgang von 101 Patienten im Vergleich zum Vortag entspricht.

Die aktuellen Corona-Zahlen aus Südtirol im Überblick gibt es hier.

Die Coronavirus-Lage beruhigt sich damit in Südtirol und ganz Italien weiter. Seit Montag ist auch eine neue Verordnung in Kraft.

Gebannt ist das Virus jedoch noch lange nicht, eine 4. Welle gilt als möglich.

Vor allem die indische Variante Delta bereitet derzeit Kopfzerbrechen. Wie gefährlich diese Variante ist lesen Sie auf s+.

Neben Tests ist die Impfung ein wichtiges Mittel im Kampf gegen das Virus. Warum auch Geimpfte sich weiter testen lassen sollten, lesen Sie hier.

stol

Alle Meldungen zu: