Montag, 16. März 2020

Italien befürchtet zunehmende Infektionen im Süden

Die süditalienischen Regionen befürchten eine zunehmende Zahl von Infektionen. Nachdem vor dem Inkrafttreten des vergangene Woche verhängten Reiseverbots viele im Norden lebende Süditaliener wieder in die Heimatregionen zurückgekehrt sind, befürchten die regionalen Behörden im Süden eine zunehmende Zahl von Erkrankungen.

Viele der süditalienischen Krankenhäuser sind im Kampf gegen  das Coronavirus nicht gut gerüstet.
Viele der süditalienischen Krankenhäuser sind im Kampf gegen das Coronavirus nicht gut gerüstet. - Foto: © ANSA / CESARE ABBATE

apa

Alle Meldungen zu: