Mittwoch, 20. Mai 2020

Italien öffnet Flughäfen ab 3. Juni

Italien will ab dem 3. Juni seine Flughäfen wieder öffnen. Dies kündigte die italienische Verkehrsministerin Paola De Micheli vor dem Parlament in Rom am Mittwoch an.

Italien erhofft sich einen Neustart für den Tourismus.
Italien erhofft sich einen Neustart für den Tourismus. - Foto: © shutterstock
Ab dem 3. Juni können Ausländer wieder nach Italien reisen, ohne sich danach einer zweiwöchigen Quarantäne unterziehen zu müssen. Damit erhofft sich Italien einen Neustart des Tourismus.

Seit dem Ende des Lockdowns am Montag hat sich die Zahl der Bahnverbindungen in Italien gegenüber der Vorwoche mehr als verdoppelt, berichtete De Micheli. Die Ministerin zog eine positive Bilanz der „Phase 2“ für Italiens öffentliche Verkehrssystem.

„Wir haben lediglich einige kritische Situationen in der Lombardei und in Rom festgestellt, doch wir sind dabei, die Probleme zu lösen“, sagte De Micheli. Der Druck auf das öffentliche Verkehrssystem habe zugenommen, da inzwischen zwei Drittel der Arbeitnehmer im Privatsektor wieder an der Arbeit sind.

Wie berichtet, werden am 3. Juni Italiens Grenzen geöffnet. Die Einreise für EU-Bürger ist dann wieder erlaubt. Zudem dürfen sich die Italiener dann wieder auf dem gesamten Staatsgebiet, also auch außerhalb der eigenen Region, ohne Angabe von Gründen bewegen. Nehmen die Infektionen jedoch wieder zu, so kann dieses Recht von den einzelnen Regionen auch wieder eingeschränkt werden.

apa

Schlagwörter: