Donnerstag, 17. September 2020

Italien organisiert 2021 globalen Gesundheitsgipfel

Italien wird im kommenden Jahr einen globalen Gesundheitsgipfel im Rahmen der G20-Tagung in Italien organisieren. „Wir sind glücklich, als Gastgeber im kommenden Jahr den 'Global Health Summit' organisieren zu können. Zusammen schützen wir unsere Gesundheit und bauen eine bessere Zukunft für die neuen Generationen auf“, kommentierte Premier Giuseppe Conte.

Gesundheitsminister Roberto Speranza freut sich darüber, dass Italien den nächsten „Global Health Summit“ organisieren wird.
Gesundheitsminister Roberto Speranza freut sich darüber, dass Italien den nächsten „Global Health Summit“ organisieren wird. - Foto: © ANSA / Riccardo Antimiani / Z72 / Z72
In welcher Stadt das Gipfeltreffen stattfinden wird, wurde noch nicht beschlossen. Die Lombardei, die am stärksten von der Coronavirus-Pandemie betroffene Region Italiens, macht Druck dass das Gipfeltreffen in seiner Hauptstadt Mailand organisiert wird. Das Gipfeltreffen sollte im zweiten Halbjahr 2021 stattfinden. Ein genaues Datum gibt es noch nicht.

„Es freut uns, dass Italien im Mittelpunkt der Bemühungen für den Aufbau eines neuen Gesundheitssystems steht, das alle Bürger schützen soll“, kommentierte Gesundheitsminister Roberto Speranza.

Die Tatsache, dass Italien den „Global Health Summit“ organisieren wird, beweise die wichtige Rolle, die Italien weltweit im Umgang mit der Pandemie spiele, kommentierte Europaminister Vincenzo Amendola. Jetzt sei es wichtig, die Weichen für ein solides europäisches Gesundheitswesen zu stellen, so Amendola.

apa

Schlagwörter: