Dienstag, 20. Juli 2021

Italien prüft Impfpflicht für Lehrer

In Italien wird die Einführung einer Impfpflicht für das Lehrerpersonal geprüft. „Wir müssen im September mit Präsenzunterricht starten. Deswegen muss das Lehrerpersonal geimpft sein“, betonte Gesundheits-Staatssekretär Andrea Costa in einem TV-Interview am Dienstag.

Kommt die Impflicht für Italiens Lehrkräfte?
Kommt die Impflicht für Italiens Lehrkräfte? - Foto: © APA / EXPA/JFK
85 Prozent des Schulpersonals seien bereits geimpft. Costa sprach sich für die Einführung einer Impfpflicht für Lehrer aus, wie sie in Italien bereits für das Gesundheitspersonal gilt.

In Italien sind Ärzte und anderes medizinisches Personal bereits seit dem 25. Mai zur Immunisierung verpflichtet. In Frankreich müssen sich alle Mitarbeiter von Krankenhäusern, Alters- oder Pflegeheimen spätestens bis zum 15. September impfen lassen. Auch Griechenland hat eine Impfpflicht für Mitarbeiter in Altersheimen und im Gesundheitsbereich angekündigt.

Neue Kriterien zur Bewertung der epidemiologischen Lage geplant


Das Kabinett des italienischen Regierungschefs Mario Draghi will bei einer am morgigen Mittwoch geplanten Ministerratsitzung neue Kriterien zur Bewertung der epidemiologischen Lage in Italien einführen. Bei der Bestimmung restriktiver Maßnahmen soll die Zahl der positiv Getesteten künftig weniger bis gar nicht und stattdessen viel mehr die Auslastung der Betten auf den Covid-19-Abteilungen in den Spitälern der Regionen berücksichtigt werden.

Derzeit kann eine Region zur gelben Zone mit Anti-Covid-Restriktionen erklärt werden, wenn 50 Fälle pro 100.000 Einwohnern gemeldet werden.

apa/stol