Donnerstag, 11. März 2021

Italien stoppt verdächtige Charge von AstraZeneca-Impfstoff

Die italienische Arzneibehörde AIFA hat am Donnerstag beschlossen, die Charge ABV2856 des Impfstoffes AstraZeneca auf gesamtstaatlicher Ebene aus dem Markt zu nehmen. Der Beschluss wurde gefasst, nachdem einige „gravierende Fälle“ nach Verabreichung des Impfstoffes gemeldet wurden, hieß es. Experten wurden beauftragt, die Impfstoff-Charge zu prüfen. Auch Dänemark und Norwegen setzen Astrazeneca vorerst aus.

Experten wurden beauftragt, die Impfstoff-Charge zu prüfen. - Foto: © APA/afp / MIGUEL MEDINA









apa/ansa/vs