Donnerstag, 29. April 2021

Italien verlängert Quarantäne-Regeln für Einreisende

Italien hat seine Quarantäne-Regeln wegen der Corona-Pandemie für Einreisen aus anderen europäischen Ländern erneut verlängert.

Auch weiterhin müssen Einreisende aus EU-Staaten 5 Tage in Quarantäne.
Auch weiterhin müssen Einreisende aus EU-Staaten 5 Tage in Quarantäne. - Foto: © shutterstock
Wer aus EU-Staaten kommt, benötigt weiterhin einen negativen Corona-Test und muss dann 5 Tage in Quarantäne.

Anschließend ist ein zweiter Corona-Test vorgeschrieben.

Gesundheitsminister Roberto Speranza verlängerte diesen Beschluss am Donnerstag bis 15. Mai. Eigentlich sollte die Quarantäne-Regel in Italien nur bis 30. April gelten. Sie stammt aus dem März und war bereits verlängert worden.

Außerdem dehnte Rom die weitgehende Einreisesperre aus Indien und Bangladesch wegen der indischen Virus-Variante nun auch auf Sri Lanka aus.

Italiener dürfen nur noch bis zum heutigen 29. April auch aus diesen Staaten nach Hause kommen. Danach benötigt man eine Sondergenehmigung für die Wieder-Einreise nach Italien.

Kleines Trostpflaster: Innerhalb Italiens darf man seit Montag ungehindert zwischen gelben Zonen reisen. Wohin wir Südtiroler fahren dürfen, erfahren Sie hier.

dpa/stol

Alle Meldungen zu: