Montag, 04. Mai 2020

Italien: Zahl der aktiv Infizierten sinkt unter 100.000

Am Tag der Lockerung der strengen Corona-Beschränkungen in Italien sind am Montag 195 Todesopfer in 24 Stunden gemeldet worden.

Kontrolle der Körpertemperatur in Rho.
Kontrolle der Körpertemperatur in Rho. - Foto: © ANSA / Sergio Pontorieri
Insgesamt stieg damit die Zahl der Toten seit Beginn der Epidemie in Italien am 20. Februar auf 29.079. Am Sonntag waren noch 174 Todesopfer in 24 Stunden registriert worden.

Die Zahl der aktiv Infizierten sank unter die 100.000-Marke und fiel innerhalb von 24 Stunden von 100.179 auf 99.980, teilte der italienische Zivilschutz mit. 16.823 Covid-19-Erkrankte lagen noch in Italiens Spitälern. Die Zahl der Genesenen stieg auf 82.879.

In der Lombardei, dem Epizentrum des Coronavirus-Ausbruchs in Italien, stieg die Zahl der Todesopfer am Montag innerhalb von 24 Stunden um 63 auf 14.294. Die Zahl der aktuell Infizierten lag am Montag in der gesamten Region bei 37.307. 6414 Covid-19-Patienten befanden sich noch in lombardischen Spitälern, 532 davon auf Intensivstationen.

Nach knapp 2 Monaten kompletten Stillstands wegen des Coronavirus begann in Italien am Montag die „Phase 2“. Damit wurde ein wichtiger Schritt zurück in die Normalität unternommen.

Alle Artikel sowie die Übersichtskarten der Lage in Südtirol, in Italien und weltweit mit allen aktuellen Zahlen in Sachen Coronavirus finden Sie hier.

apa

Schlagwörter: