Dienstag, 23. März 2021

Italien: Zahl der Corona-Todesopfer steigt stark an

In Italien ist die Zahl der Todesopfer am Dienstag gegenüber dem Vortag stark gestiegen. 551 Corona-Tote wurden registriert, so viele wie seit Mitte Jänner nicht mehr. Am Montag waren es 386 gewesen.

3546 Personen werden auf Italiens Intensivstationen behandelt.
3546 Personen werden auf Italiens Intensivstationen behandelt. - Foto: © ANSA / Andrea Fasani
Außerdem wurden 18.765 Neuinfektionen bei 335.189 Abstrichen registriert, teilte das Gesundheitsministerium in Rom mit. Am Montag waren 13.846 Neuinfektionen gemeldet worden.

Insgesamt verloren in Italien seit Beginn der Pandemie 105.879 Menschen infolge einer Corona-Infektion ihr Leben. Bei 3,32 Millionen Menschen wurde bisher eine Infektion bestätigt.

Die Zahl der in den Spitälern behandelten Patienten stieg am Dienstag von 28.049 auf 28.428. Auf den Intensivstationen werden 3546 Personen betreut, 36 mehr als am Vortag.

Seit Beginn der Impfkampagne Ende Dezember wurde die Schwelle von 8 Millionen verabreichten Impfdosen überschritten. 2,55 Millionen Italiener haben bereits eine zweite Dosis erhalten.

apa/stol

Alle Meldungen zu: