Dienstag, 01. September 2020

Italien: Zahl der Coronavirus-Neuinfizierten sinkt weiter

In Italien ist die Zahl der Neuinfizierten innerhalb von 24 Stunden wieder gesunken und lag den zweiten Tag in Folge unter der 1000er-Marke.

Erneut gab es weniger als 1000 Neuinfektionen binnen 24 Stunden in Italien.
Erneut gab es weniger als 1000 Neuinfektionen binnen 24 Stunden in Italien. - Foto: © shutterstock
Von Montag auf Dienstag wurden 978 Neuansteckungen gemeldet, nach 996 am Vortag. 8 Personen starben binnen 24 Stunden nach einer Infektion mit SARS-CoV-2, am Vortag waren es 6 gewesen.
35.491 Menschen sind seit Ausbruch der Epidemie in Italien am 20. Februar mit oder am Coronavirus gestorben.

Die Zahl der noch aktiven Fälle lag bei 26.754, jene der in Spitälern behandelten Covid-19-Patienten stieg von 1288 auf 1380. Auf der Intensivstation befanden sich am Dienstag 107 Patienten, am Vortag waren es 94. In Heimquarantäne befinden sich derzeit 25.267 Menschen. Die Zahl der offiziell genesenen Corona-Infizierten stieg auf 270.944.

In der Region Lombardei, dem Zentrum des Corona-Ausbruchs in Italien, gab es am Dienstag 2 Todesopfer. Die Zahl der Gestorbenen stieg somit auf 16.867. 242 Neuinfizierte zählten die dortigen Behörden. Die Zahl der Covid-19-Erkrankten in den lombardischen Spitälern betrug 212. Auf Intensivstationen lagen in der Lombardei 21 Patienten.

Hier gibt es die aktuellen Coronavirus-Fälle in Südtirol im Überblick.

Außerdem finden Sie hier alle Artikel sowie die Übersichtskarten der Lage in Südtirol, in Italien und weltweit mit allen aktuellen Zahlen in Sachen Coronavirus.

apa

Schlagwörter: