Dienstag, 19. Mai 2020

Italien: Zahl der Covid-19-Patienten in Spitälern sinkt auf unter 10.000

Die Lage in Italien entspannt sich weiter. Die Zahl der aktiv Infizierten ist in 24 Stunden von 66.553 auf 65.129 gesunken.

Die Zahl der Covid-19-Patienten in Italien ist auf unter 10.000 gesunken.
Die Zahl der Covid-19-Patienten in Italien ist auf unter 10.000 gesunken. - Foto: © ANSA / STEFANO CAVICCHI
Die Zahl der Covid-19-Patienten in Italiens Spitälern sank unter die 10.000-Schwelle auf 9.991. Die Zahl der Patienten auf den Intensivstationen fiel auf 716, das sind 33 weniger als am Montag. In Heimisolation befinden sich noch 54.422 Personen. Die Zahl der Genesenen stieg auf 129.401.

Die Zahl der Covid-19-Todesopfer ist am Dienstag wieder gestiegen. Die Zahl der Toten kletterte in 24 Stunden auf 162, am Montag waren noch 99 Todesopfer gemeldet worden, teilte der italienische Zivilschutz mit. Die Zahl der Todesopfer seit Beginn der Pandemie in Italien am 20. Februar stieg auf insgesamt 32.169.

Hotspot der Corona-Pandemie in Italien bleibt die Lombardei mit 54 Toten innerhalb von 24 Stunden.


Alle Artikel sowie die Übersichtskarten der Lage in Südtirol, in Italien und weltweit mit allen aktuellen Zahlen in Sachen Coronavirus finden Sie hier.

apa/zor

Schlagwörter: