Freitag, 5. März 2021

Italien: Zahl der Todesfälle 2020 um 15 Prozent gestiegen

Im Pandemie-Jahr 2020 sind insgesamt 746.146 Italiener gestorben, das sind 15 Prozent mehr als im Durchschnitt der Jahre 2015-2019. Dies entspricht 100.526 Todesopfern zusätzlich, teilte das italienische Statistikamt in einer am Freitag veröffentlichten Studie mit. 2020 wurde in Italien somit die höchste Zahl von Toten seit der Nachkriegszeit gemeldet.

Seit Beginn der Pandemie im Februar 2020 bis zum 31. Dezember 2020 haben die Covid-19-Todesfälle zu einem Anstieg von 10,2 Prozent der Todesrate in Italien beigetragen. - Foto: © shutterstock









apa/stol