Donnerstag, 07. Januar 2021

„Italiener“ führt Sturm auf das Kapitol an

Als aufgebrachte Trump-Anhänger am Mittwoch den US-Kongress stürmten, war der 32-jährige Jake Angeli an vorderster Front: Der Italoamerikaner ist seit Monaten einer der vehementesten Trump-Unterstützer und ein Anhänger von wilden Verschwörungstheorien.

Jake Angeli ist auch als „Schamane von QAnon“ bekannt.
Jake Angeli ist auch als „Schamane von QAnon“ bekannt. - Foto: © APA/afp / SAUL LOEB
Sein auffälliges Erscheinungsbild mit nacktem Oberkörper und Bisonhörnern auf dem Kopf hat Jake Angeli den Spitznamen „Schamane von QAnon“ eingebracht.

Angeli hängt einer Verschwörungstheorie an, nach welcher die Welt von einem geheimen Pädophilenring kontrolliert werde. In Trump sieht er den großen Helden, der diesem Geheimbund Einhalt gebieten könne. In den sozialen Medien hat Angeli mit seinen Theorien eine breite Anhängerschaft.

In Arizona, wo Angeli in der Stadt Phoenix lebt, war der Italoamerikaner in den vergangenen Wochen auf die Straße gegangen, um lauthals gegen die „gestohlene Wahl“ zu protestieren und die verworrenen Ansichten von QAnon zu verbreiten.

Am Mittwoch soll er schließlich den Sturm auf das Kapitol angeführt haben. Im Senatssaal hat er den Sitz eingenommen, auf dem normalerweise Vize-Präsident Mike Pence Platz nimmt.

Ob und welche Konsequenzen Angeli nun erwarten, muss noch geklärt werden.



pho

Schlagwörter: