Sonntag, 15. Oktober 2017

Italiener in Holland ermordet

Saverio Tucci, ein vorbestrafter 44-Jähriger aus Manfredonia in der Provinz Foggia, der sich in Holland aufhielt, wurde am Samstagabend unter mysteriösen Umständen getötet.

Der 44-Jährige starb unter mysteriösen Umständen.
Der 44-Jährige starb unter mysteriösen Umständen. - Foto: © LaPresse

Wie die italienische Presseagentur Ansa berichtet, sind die Carabinieri von Foggia von dem Mord in Kenntnis gesetzt worden. Laut den Angaben wurde er mutmaßliche Urheber der Tat gefasst. Er habe den Mord bereits gestanden.

Tucci war vorbestraft und in der Vergangenheit bereits mehrmaligen Mordversuchen entgangen. So entkam das „Engelsgesicht“, wie er genannt wurde, am 12. August 2012 in Manfredonia bereits einem Anschlag. Während er seiner Arbeit bei der Renovierung eines Gebäudes nachging, eröffnete eine Person aus einem vorbeifahrenden Auto heraus das Feuer auf ihn, vermutlich mit einem Gewehr des Kalibers 12. Er rettete sich in einen Hauseingang und kam mit dem Leben davon.

Bereits 2004 war der Mann aus Apulien wegen der Beteiligung an einer kriminellen Vereinigung, die im Drogenhandel tätig war, von der Antimafia-Staatsanwaltschaft in Bari verurteilt worden.

stol/bet

stol