Samstag, 01. Dezember 2018

Italiener kauft österreichisches Falschgeld

Ein italienischer Informatikexperte ist von den Carabinieri der lombardischen Stadt Voghera angezeigt worden, weil er 25 gefälschte Banknoten aus Österreich im Darknet gekauft hat.

Einige Scheine sollen noch im Umlauf sein. Nach ihnen sucht die Polizei.
Einige Scheine sollen noch im Umlauf sein. Nach ihnen sucht die Polizei. - Foto: © shutterstock

Der 54-Jährige ohne Vorstrafenregister ist geständig, teilte die italienische Polizei mit. Die internationalen Ermittlungen waren von Beamten in Österreich eingeleitet worden.

Bei dem Mann wurden ein Dutzend gefälschte Banknoten sichergestellt. Die Qualität der Blüten gilt als besonders gut. Die Polizei in Italien will nun herausfinden, wo die übrigen Geldscheine gelandet sind, die vorerst nicht beschlagnahmt werden konnten.

apa

stol