Donnerstag, 20. Oktober 2016

Italienerin schimpft vor Kind über Vater: 30.000 Euro Strafe

Eine Italienerin muss 30.000 Euro Strafe zahlen, weil sie sich vor ihrem Sohn wiederholt negativ über dessen Vater geäußert hatte. Damit sei das Ansehen des Vaters vor dem Kind beschädigt worden, urteilte ein Zivilgericht in Rom.

Weil eine Frau vor ihrem Kind schlecht über dessen Vater gesprochen hat, muss sie nun eine hohe Strafe zahlen.
Weil eine Frau vor ihrem Kind schlecht über dessen Vater gesprochen hat, muss sie nun eine hohe Strafe zahlen. - Foto: © shutterstock

stol