Mittwoch, 23. September 2015

Italienische Polizei nimmt Camorra-Boss fest

Die italienische Polizei hat in der Nähe von Neapel einen seit längerem gesuchten Boss der kriminellen Camorra-Organisation gefasst.

Alberto Ogaristi galt als der letzte noch flüchtige Anführer des Casalesi-Clans. Nun wurde er festgesetzt.
Alberto Ogaristi galt als der letzte noch flüchtige Anführer des Casalesi-Clans. Nun wurde er festgesetzt. - Foto: © LaPresse

Der 30-jährige Alberto Ogaristi galt als der letzte noch flüchtige Anführer des sogenannten Casalesi-Clans, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete. Er soll ein enger Vertrauter des zu lebenslanger Haft verurteilten früheren Casalesi-Paten Francesco Schiavone, alias „Sandokan“, sein.

Nachdem er bei einer Polizeioperation im März entkommen konnte, wurde er am Mittwoch in Roccamonfina rund 70 Kilometer nordwestlich von Neapel gefasst.

Die Camorra ist in den süditalienischen Provinzen Neapel und Caserta beheimatet, operiert aber längst weltweit. Sie ist unter anderem im Drogenhandel, Glücksspiel und Schmuggel aktiv.

Bekannt wurde sie auch durch das später verfilmte Buch „Gomorrah“ des neapolitanischen Journalisten Roberto Saviano, der seit Veröffentlichung 2006 Todesdrohungen erhält.

dpa

stol