Montag, 25. Januar 2016

Italienische Polizei nimmt marokkanischen IS-Kämpfer fest

Die italienische Anti-Terrorismus-Polizei hat am Montag einen mutmaßlichen marokkanischen IS-Kämpfer festgenommen.

Foto: Ansa
Foto: Ansa

Der 25-Jährige, der in der Nähe von Cosenza in Kalabrien lebte, wollte Italien verlassen und Kriegsgebiete im Nahen Osten erreichen, teilte die Polizei mit.

Seit Juli liefen Ermittlungen gegen den Mann, der im vergangenen Juli in die Türkei gereist war, aus Gründen der „öffentlichen Sicherheit“ jedoch aus dem Land ausgewiesen worden war. Italien hat seit Anfang 2015 mehr als 70 mutmaßliche fundamentalistische Terroristen ausgewiesen.

apa

stol