Samstag, 11. Juni 2016

Italiens Bevölkerungszahl erstmals seit 90 Jahren gesunken

Die Bevölkerung Italiens nimmt zum ersten Mal seit 90 Jahren ab. 60,66 Millionen Menschen lebten Ende 2015 im Land, um 130.061 weniger als 2014. Bei der Zahl der Italiener wurde ein Rückgang von 141.777 Personen gemeldet. Die Zahl der Ausländer stieg dagegen um 11.716 Personen. Das gab das Statistikamt Istat bekannt.

Die Bevölkerung in Italien ist zum ersten Mal in 90 Jahren gesunken.
Die Bevölkerung in Italien ist zum ersten Mal in 90 Jahren gesunken. - Foto: © shutterstock

stol