Mittwoch, 30. Juni 2021

Italiens Militär beendet Afghanistan-Einsatz

Italien hat den Afghanistan-Einsatz seiner Streitkräfte beendet. Die letzten Soldaten des italienischen Kontingents trafen am Dienstagabend auf dem Militärflughafen von Pisa ein, wie das Verteidigungsministerium am Mittwoch in Rom mitteilte.

Das italienische Militär hat Afghanistan verlassen.
Das italienische Militär hat Afghanistan verlassen. - Foto: © shutterstock
„20 Jahre der nationalen Anstrengung gehen zu Ende“, sagte Verteidigungsminister Lorenzo Guerini. Guerini erinnerte an insgesamt 53 Tote und 723 Verwundete unter den italienischen Soldaten seit Beginn des Einsatzes 2001.

Die deutsche Bundeswehr hatte am Dienstag die letzten verbliebenen deutschen Soldaten der NATO-Mission „Resolute Support“ aus dem Feldlager in Mazar-i-Sharif ausgeflogen.

Der letzte österreichische Soldat war am 18. Juni zurückgekehrt. Im Schnitt waren zuletzt rund 15 Bundesheersoldaten im Land am Hindukusch. Es gab in den fast 20 Jahren des Einsatzes keine österreichischen Opfer.

apa

Alle Meldungen zu: