Dienstag, 15. Dezember 2020

Japans berühmtes Schneefestival in Sapporo fällt aus

Wegen der andauernden Corona-Pandemie fällt Japans weltberühmtes Schneefestival von Sapporo im hohen Norden des Landes erstmals aus. Wie die Organisatoren am Dienstag auf ihrer Internetseite mitteilten, plane man stattdessen, online über das für Sapporo so wichtige Ereignis zu informieren.

Das Festival lockt jährlich mehr als 2 Millionen Menschen an.
Das Festival lockt jährlich mehr als 2 Millionen Menschen an. - Foto: © APA (AFP) / CHARLY TRIBALLEAU
Normalerweise zieht das um Februar herum stattfindende Festival mit seinen zahlreichen imposanten Skulpturen aus Schnee und Eis jährlich mehr als 2 Millionen Menschen an.

Das „Sapporo Yukimatsuri“ gehört neben dem Eis- und Schneefestival im chinesischen Harbin zu den größten Schneefestivals der Welt und fand erstmals 1950 statt. Doch die Corona-Pandemie zwang die Veranstalter, das Festival nun erstmals abzusagen.

Die Infektionszahlen sind in Japan jüngst wieder deutlich gestiegen. Sapporo auf Japans nördlichster Hauptinsel Hokkaido gehört dabei zu den Regionen, die besonders stark betroffen sind.

apa