Mittwoch, 22. August 2018

Japans Walfänger töten mehr als 170 Meeressäuger

Japans Walfänger haben im Nordwestpazifik mehr als 170 Meeressäuger getötet. Bei dem jährlichen Beutezug erlegten die Jäger seit Mai wie geplant 134 Sei- und 43 Zwergwale, wie das zuständige Fischereiministerium am Mittwoch bekanntgab. Jedes Jahr machen die Japaner Jagd auf die Meeressäuger – offiziell zu wissenschaftlichen Zwecken.

Japans Walfänger haben im Nordwestpazifik mehr als 170 Meeressäuger getötet. - Foto: © shutterstock









stol