Donnerstag, 10. August 2017

Jetzt ist Reise- und Stauzeit: Samstag schlechtester Tag

Bis zu 100-prozentige Staugefahr zwischen Brenner und Modena: Wer am Wochenende seine Ferienfahrt antritt, muss mit sehr starkem Verkehrsaufkommen rechnen. Die A22 rät daher, den Reiseantritt auf die Verkehrsprognose abzustimmen.

Nichts geht mehr: Ferragosto ist Reise- und Stauzeit.
Badge Local
Nichts geht mehr: Ferragosto ist Reise- und Stauzeit. - Foto: © shutterstock

Am Samstag ist der schlechteste Tag zu reisen - egal ob nach Süden oder Norden. Da viele die Woche um Mariä Himmelfahrt im Urlaubsdomizil verbringen wollen, starten sie mit Beginn des Wochenendes. Und daher ist für Samstag in beide Richtungen auf der Brennerautobahn mit 50 bis bis 100 Prozent Wahrscheinlichkeit ein hoher Zeitverlust einzurechnen. 

Reiseinfo der A22.

Daher raten die A22-Betreiber, sich noch vor 6 Uhr in den frühen Morgen- oder späten Abendstunden nach 18 Uhr auf den Weg zu machen. - in jedem Fall die schwarz markierten Zeitfelder zu meiden. 

Höchste Staugefahr gilt auch für Sonntagvormittag. Dabei ist verstärkt mit Rückreiseverkehr gen Norden zu rechnen. 

A22- Tipps: 

  • Planen Sie Reise und Abfahrt unter Berücksichtigung der Verkehrsprognosen und benutzen Sie die Autobahn während der Uhrzeiten mit dem geringsten Verkehrsaufkommen. Alle Infos dazu unter www.autobrennero.it
  • Legen Sie rechtzeitig Pausen ein. Nehmen Sie leichte Mahlzeiten zu sich und trinken Sie viel Wasser.
  • Beachten Sie die aktuellen Verkehrsmeldungen im Radio oder über die App A22.

STOL möchte von Ihnen wissen: Wie gehen Sie mit dem großen Stauwochenende um?

stol/ker

stol