Dienstag, 17. März 2020

Josefitag: Gemeinsame Gebete im Radio und Internet

Zu Josefi, dem Hochfest des heiligen Josef am Donnerstag, 19. März, wird Bischof Muser um 12 Uhr im Bozner Dom den „Engel des Herrn“ beten. Das Gebet wird via Radio und als Videostream auf Facebook übertragen. Am Abend des Josefitages wird Bischof Muser in Verbundenheit mit der ganzen Kirche in Italien den Rosenkranz vorbeten.

Alle sind eingeladen, eine Kerze in ein Fenster ihrer Häuser und Wohnungen zu stellen.
Badge Local
Alle sind eingeladen, eine Kerze in ein Fenster ihrer Häuser und Wohnungen zu stellen. - Foto: © Diözese Bozen-Brixen
Alle sind eingeladen, eine Kerze in ein Fenster ihrer Häuser und Wohnungen zu stellen, als Zeichen der vorösterlichen Hoffnung.

Wie an den Sonntagen der Fastenzeit und am 25. März, dem Hochfest der Verkündigung des Herrn, werden auch am kommenden Donnerstag, 19. März, dem Hochfest des heiligen Josef, um 12 Uhr alle Glocken in unserer Diözese 10 Minuten lang läuten.

Engel des Herrn um 12 Uhr

Am Josefitag betet Bischof Muser um 12.00 Uhr im Bozner Dom den „Engel des Herrn“. Das Gebet wird via Radio von Radio Sacra Famiglia und als Videostream auf der Facebook-Seite von Radio Grüne Welle übertragen.

„Anschließend werde ich vor dem historischen Herz-Jesu-Bild unser Land dem Heiligsten Herzen Jesu anvertrauen und in der Gnadenkapelle des Bozner Domes die Gottesmutter Maria um ihre Fürbitte und ihren Schutz in dieser schwierigen Zeit anrufen. Ich lade alle ein, sich diesem Gebet anzuschließen: persönlich, in den Familien und Hausgemeinschaften“, ruft Bischof Muser alle Gläubigen auf.

Rosenkranz um 21 Uhr – Kerze ins Fenster stellen
Am Abend des Josefitages wird der Bischof um 21.00 Uhr - in Verbundenheit mit der ganzen Kirche in Italien - den Rosenkranz vorbeten, der über Radio Grüne Welle und Radio Sacra Famiglia übertragen wird. Alle sind eingeladen, eine Kerze in ein Fenster ihrer Häuser und Wohnungen zu stellen, als Zeichen der vorösterlichen Hoffnung.

stol