Samstag, 24. August 2019

Jovanotti- Konzert: Riesiger Ansturm auf Highlight des Jahres

Bereits am Samstagvormittag machten sich zahlreiche Besucher auf den Weg zum Kronplatz, um frühzeitig vor Ort zu sein, wenn der italienische Sänger Jovanotti den Kronplatz zum Beben bringt.

So sieht die Bühne für die „Jova-Beach-Party“  am Kronplatz aus. - Foto: Privat
Badge Local
So sieht die Bühne für die „Jova-Beach-Party“ am Kronplatz aus. - Foto: Privat

Am Samstagnachmittag steigt die wohl größte „Beach-Party“ Südtirols mit fast 28.000 Besuchern. Neben den rund 1000 Kindern, die sich das Spektakel in beinahe 2300 Meter Höhe nicht entgehen lassen, sind auch fast 1000 Helfer im Einsatz. Sie sorgen für einen reibungslosen Ablauf und die Sicherheit der Konzertbesucher. Die „Jova-Beach-Party“ soll ungefähr zweieinhalb Stunden dauern.

Andrang am Kronplatz riesig

Kurz vor Mittag sollen bereits über 13.000 Besucher am Kronplatz eingetrudelt sein. Der Ansturm auf das Jovanotti-Konzert ist riesig. Die Gondeln fahren auf Hochtouren und bringen immer neue Besucher auf das Konzertgelände.

Der Andrang am Konzertgelände ist groß. - Foto: Privat

Der Andrang am Konzertgelände ist groß. - Foto: Privat

Wird das Wetter zum Spielverderber?

Während das Wetter am Samstagvormittag ein Mix aus Sonne und Wolken war, ist laut Landesmeteorologe Dieter Peterlin am Nachmittag und am Abend mit vereinzelten Regenschauern zu rechnen. Nichtsdestotrotz dürfte das der Super-Stimmung am Kronplatz nichts anhaben. Eine warme Kleidung ist dennoch dringend zu empfehlen, da die Temperaturen am Abend unter 10 Grad sinken.

Verkehr überlastet – Sonderzüge eingerichtet

Seit dem Vormittag kommt es auf der Pustertaler Staatsstraße zu Kolonnenverkehr und Stau wegen Überlastung. Auch am Nachmittag und am Abend muss man mit anhaltenden Verzögerungen rechnen. Es wird empfohlen sich frühzeitig auf den Weg zu machen, um nichts zu versäumen. Der Furkelpass bleibt im Bereich der Passhöhe anlässlich des Jovanotti-Konzertes von 07:00 bis 22:00 Uhr gesperrt.

Ab 19.50 Uhr bis kurz nach Mitternacht verkehrt die Pustertalbahn im Halbstundentakt in beide Richtungen. Untertags fährt die Bahn im Stundentakt. Für Konzertbesucher mit gültiger Konzert-Eintrittskarte ist die Nutzung aller Züge auf der Strecke zwischen Franzensfeste und Innichen kostenlos. 

Wissenswertes für den Ablauf vor Ort

Bei der Ankunft an den jeweiligen Talstationen muss das Ticket für die Seilbahn und das Armband für den Eintritt ins Konzertgelände an der Kasse vor der Auffahrt mit der Seilbahn abgeholt werden. Wer Tickets online gekauft hat und sich für die Abholung am Veranstaltungsort entschieden hat, muss sich an einem eigenen Schalter an der Kasse der Talstation präsentieren.

Die Talfahrt nach dem Konzert ist ausschließlich über die gleiche Aufstiegsanlage möglich, wie die Bergfahrt.

Jovanotti war bereits Mittags vor Ort und postete auf Instagram ein Bild vom Konzertgelände und den Besuchern am Kronplatz.

stol/jno

stol