Montag, 19. Oktober 2020

Jugendliche Moto-Fahrer halten Polizei auf Trab

Die Verkehrspolizei hatte am vergangenen Wochenende wieder alle Hände voll zu tun. Unter anderem eine Gruppe von Jugendlichen geriet in Pfatten ins Visier der Ordnungshüter.

Die Ordnungshüter hatten am Wochenende einiges zu tun (Symbolfoto).
Badge Local
Die Ordnungshüter hatten am Wochenende einiges zu tun (Symbolfoto). - Foto: © eg - Erika Gamper
Die Gruppe, bestehend aus etwa 20 Personen, worunter einige noch minderjährig waren, soll mit ihren Motorrädern auf der Landesstraße in der Nähe des „Safety Parks“ bei Pfatten für mehrere gefährliche Verkehrssituationen gesorgt haben.

Dabei soll es auch zu mehreren Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung gekommen sein. Bei einigen war unter anderem das Nummernschild nicht korrekt angebracht.

Auch waren 2 Jugendliche zu auf einem Scooter unterwegs, wobei keiner von beiden über eine Fahrerlaubnis verfügte.

Den betroffenen Jugendlichen wurden die Zulassungspapiere für die Motorroller entzogen und es setzte einige Geldstrafen. Auch die Eltern wurden informiert.

Alko-Lenker gestoppt

Auch mehrere Alko-Lenker gingen der Straßenpolizei am Wochenende ins Netz. Bei der Mautstelle in Klausen wurde in der Nacht auf Samstag ein junger Mann angehalten. Ein Alkoholtest ergab rund 1,3 Promille.

Am Sonntag stoppten die Brunecker Straßenpolizisten einen 24-Jährigen, der etwa 1,4 Promille intus hatte.

Insgesamt wurden am Wochenende 93 Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung festgestellt, 9 Führerscheine entzogen und 186 Führerscheinpunkte abgezogen.

stol

Schlagwörter: