Freitag, 03. März 2017

Jugendlicher stirbt nach Lawinenunglück am Jaufen

Der junge Deutsche, der am Mittwochvormittag im Skigebiet unter dem Jaufenpass von einer Lawine verschüttet wurde, ist tot.

Der Jugendliche war am Mittwoch von einer Lawine verschüttet worden. - Foto: Pelikan 2
Badge Local
Der Jugendliche war am Mittwoch von einer Lawine verschüttet worden. - Foto: Pelikan 2

Die Schneemassen hatten sich am Mittwoch gegen 11 Uhr an der Nordseite - also auf Ratschingser Seite - des Jaufenpasses gelöst. Der Jugendliche, der laut merkur.de aus dem bayerischen Karlsfeld stammen soll, wurde von den Schneemassen mitgerissen und unter ihnen begraben.

Der Bergrettung gelang es zwar den jungen Mann, der kein Lawinenverschüttetensuchgerät bei sich trug, mit der Sonde aufzuspüren und rasch zu bergen, sein allgemeiner Zustand galt aber als überaus kritisch.

Als die Retter den Jugendlichen bargen, soll dieser kaum noch Lebenszeichen von sich gegeben haben. Der junge Mann wurde noch vor Ort reanimiert, das Team des Rettungshubschraubers Pelikan 2 flog den Patienten schließlich ins Bozner Krankenhaus.

Dort erlag er am Donnerstag seinen Verletzungen.

stol

stol