Dienstag, 30. März 2021

Jungscharkinder überbringen dem Bischof Ostergrüße

Kinder der Jungschargruppe Regina Pacis aus Bozen statteten Bischof Ivo Muser einen Osterbesuch ab. Sie überreichten dem Bischof selbstgemalte Bilder sowie die Ostergrußkarte der Katholischen Jungschar mit der diesjährigen Botschaft: „Er ist nicht hier; denn er ist auferstanden ...“ (Mt 28,6)

: Die Jungscharkinder und Gruppenleiterinnen der Gruppe Regina Pacis und die Vorsitzende der Jungschar freuten sich, den Bischof zu besuchen.
Badge Local
: Die Jungscharkinder und Gruppenleiterinnen der Gruppe Regina Pacis und die Vorsitzende der Jungschar freuten sich, den Bischof zu besuchen. - Foto: © Jungschar
5 Kinder der Jungschargruppe hatten die besondere Ehre, Bischof Ivo Muser zu besuchen und ihm Ostergrüße zu überbringen. Die beiden Gruppenleiterinnen Franziska und Katharina Mattivi sowie die Jungschar-Vorsitzende Julia Leimstädtner haben die Kinder begleitet.

Für die Kinder Martha Bastinello, Magnus Klauder, Emil Voltmer, Emma Cobzaru und Rebecca Capelli war dies ein besonderer Besuch. Sie schenkten dem Bischof selbstgemalte Bilder und nutzten die Möglichkeit, ihm Fragen zu stellen. Der Bischof freute sich sehr über den Besuch und die Bilder.

Bischof Muser fragte die Kinder, wie es ihnen momentan geht und sprach mit ihnen über diese besondere Zeit und die Bedeutung von Ostern: „Im letzten Jahr ist mir nochmal mehr bewusst geworden, dass wir für die Gemeinschaft geschaffen sind. Jede Begegnung ist wichtig für uns. Umso mehr freut es mich, dass mich heuer wieder eine Gruppe vor Ostern besucht. Ostern ist das größte Fest, das wir Christen haben. Jesus lebt, er ist auferstanden und das heißt, der Tod ist nicht das Letzte. Dies soll uns auch in dieser Zeit Hoffnung geben.“


Ostergrußaktion der Jungschar in Österreich und Südtirol

Beim Besuch überbrachten die Kinder und die Jungschar-Vorsitzende dem Bischof auch die Ostergrußkarte der Katholischen Jungschar. Die Ostergrußaktion wird seit 1969 durchgeführt und besteht darin, dass Kinder in ganz Österreich und in Südtirol mit ihren Gruppenleiterinnen und Gruppenleitern an den Osterfeiertagen den Ostergruß weiterschenken. Dieses Jahr hat Jorina aus Kärnten das Motiv für die Karte gezeichnet.

„Dieses Jahr finden die Gottesdienste zu Ostern zum Glück statt und die Ortsgruppen können die Grußkarten nach den Messfeiern verteilen. Doch auch heuer wird der Ostergruß der Jungschar auf vielfältige Art verbreitet, so zum Beispiel digital oder in Schaufenstern. Vor allem in dieser Zeit ist die Freude und Zuversicht, die die Ostergrußkarten und das Osterfest vermitteln, wichtig für die Menschen“, so Julia Leimstädtner, 1. Vorsitzende der Jungschar.

stol

Schlagwörter: