Samstag, 06. Juli 2019

Kaiserau: 17-Jähriger mit Messer angegriffen

Am Freitagabend ist ein 17-Jähriger am Bahnhof im Bozner Stadtviertel Kaiserau niedergestochen worden. Nur wenig später wurde sein Angreifer geschnappt.

Der Vorfall ereignete sich nahe dem Bahnhof Kaiserau. - Foto: Google Maps
Badge Local
Der Vorfall ereignete sich nahe dem Bahnhof Kaiserau. - Foto: Google Maps

Der junge Mann war mit einem Messer am Hals und am Oberkörper verletzt worden und hatte beim Eintreffen der Ordnungshüter und Rettungskräfte bereits viel Blut verloren.

Bevor er ins Krankenhaus gebracht wurde, erzählte das Opfer, von einem ihm bekannten Jugendlichen angegriffen worden zu sein. Die beiden hatten sich demnach getroffen, um alte Streitigkeiten zu klären.

Wenige Stunden später nahmen die Beamten der Staatspolizei den Angreifer, einen 20-jährigen italienischen Staatsbürger, fest und brachten ihn auf die Quästur. Dort gestand er die Tat.

Der verletzte Jugendliche hingegen wurde umgehend operiert, die Ärzte enthielten sich zwar der Prognose, er befindet sich aber nicht in Lebensgefahr.

stol

stol