Mittwoch, 18. Dezember 2019

KalendHeer 2020 rückt menschlichen Aspekt des Heeres in den Mittelpunkt

„Wir sind hier als Erben der Traditionen“, begrüßte Oberst Mario Bisica am Mittwoch Dutzende Personen in Zivil und Uniform, die den großen Raum im „Circolo Unificato“ des Heeres in der Drususallee in Bozen füllten und auf die Vorstellung des neuen Kalenders des Heeres warteten.

Dutzende Personen in Zivil und Uniform füllten den großen Raum im „Circolo Unificato“ des Heeres in der Drususallee in Bozen.
Badge Local
Dutzende Personen in Zivil und Uniform füllten den großen Raum im „Circolo Unificato“ des Heeres in der Drususallee in Bozen. - Foto: © DLife

„Mit jungen Soldatinnen und Soldaten setzt die diesjährige Ausgabe des Kalenders auf den menschlichen Aspekt des Heeres. Dabei zeigen wir, wie junge Menschen die Traditionen der Alten weiterführen“, erklärte Bisica weiter.




Ein Teil vom Erlös geht an die italienische Organisation zur Unterstützung von Waisen und Berufssoldaten.






mic