Sonntag, 12. Februar 2017

Kaltenbrunn: Pkw kracht gegen Reisebus

Ein spektakulärer Verkehrsunfall hat die Dolomitenstraße am späten Nachmittag lahmgelegt. Kurz vor Kaltenbrunn ist ein Pkw frontal gegen einen Reisebus gekracht. Fazit: ein Leichtverletzter, viel verbeultes Blech und 26 Businsassen unter Schock.

FFW Montan
Badge Local
FFW Montan

Zum Unfall gekommen ist es kurz nach 17 Uhr auf der Dolomitenstraße oberhalb der Abzweigung zur Aldeiner Brücke.

Am Ausgang einer Kurve unterhalb des Gasthof Pausa ist ein Richtung Cavalese fahrender Pkw gegen einen entgegenkommenden Reisebus geprallt.

Wie durch ein Wunder stieg der Pkw-Lenker beinahe unverletzt aus seinem völlig zerstörten Wagen.

Er wurde vom Weißen Kreuz mit leichten Verletzungen ins Bozner Krankenhaus eingeliefert.

In die Feuerwehrhalle von Montan gebracht wurden hingegen der Lenker und die 25 Insassen des Reisbusses.

Nach einer medizinischen Abklärung wurden 4 der Businsassen – unter diesen auch ein Kind – ebenfalls mit leichten Verletzungen ins Bozner Krankenhaus eingeliefert. Die restlichen Fahrgäste konnten die Heimfahrt nach Cesena in einem Ersatzbus fortsetzen.

Für die Dauer des Einsatzes und der Aufräumarbeiten – aus dem Tank des Busses waren rund 200 Liter Diesel ausgelaufen – war die Dolomitenstraße nur einspurig befahrbar.

Die Folge: Ein rund 7 Kilometer langer Rückstau.

"D"/em

stol