Sonntag, 01. September 2019

Kaltfront zieht durch Südtirol

Der erste meteorologische Herbsttag begeisterte am Sonntag mit Sommerfeeling, am Montag zog dann jedoch eine Kaltfront durch Südtirol.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Nicht weniger als 32 Grad Celsius wurden am Sonntag im Unterland gemessen, der Start in die kommende Woche wartete jedoch mit weniger angenehmen Temperaturen auf.

„Am Montag zieht eine Kaltfront durch, die Wolken überwiegen mit nur wenig Sonne, es gibt ein paar gewittrige Regenschauer“, berichtete Landesmeteorologe Dieter Peterlin am Sonntag.

Passend dazu wird es auch spürbar kühler: „Im Süden gehen die Temperaturen um 5 Grad Celsius zurück, im Norden Südtirols sogar um 10 Grad.“ Selbst in der Landeshauptstadt kletterten die Temperaturen nur knapp über die 20-Grad-Marke.

Der Regen hat natürlich auch seine Vorteile, wie Peterlin auf Twitter schreibt:

Warme Spätsommertage in Aussicht

Am Dienstag und Mittwoch wird es laut dem Wetterexperten wieder sonniger und stabiler, auch nähern sich die Temperaturen wieder den 30 Grad Celsius.

Über Nacht zieht die Kaltfront schon wieder ab, am Dienstag bleibt ein strahlend blauer Himmel übrig und auch die Temperaturen steigen wieder an. „Im Süden Südtirols erwarten wir bis zu 29 Grad Celsius, kühler bleibt es aufgrund des Nordwindes noch in Sterzing mit maximal 19 Grad“, so Peterlin.

Auch am Mittwoch herrscht sonniges Spätsommerwetter, Donnerstag und Freitag werden erneut wechselhafter und kühler. „Die große Hitze ist zwar vorbei, aber ein paar schöne Spätsommertage stehen uns noch bevor“.

stol/liz

stol