Dienstag, 5. September 2017

Kamera für Waffe gehalten: US-Polizist schoss Pressefotografen an

Ein Polizist hat im US-Bundesstaat Ohio einen Pressefotografen angeschossen, nachdem er dessen Kamera offenbar mit einer Waffe verwechselt hatte.

Der Polizist verwechselte den Fotoapparat mit einer Schusswaffe. - Foto: © shutterstock









stol