Dienstag, 24. März 2020

Kampf gegen Corona: Bruneck wird desinfiziert

Als begleitende Schutzmaßnahme im Zusammenhang mit der Eindämmung des Coronavirus wird am Donnerstag, 26. März das Stadtgebiet von Bruneck desinfiziert.

Auch Bruneck wird dieser Tage desinfiziert. Das Bild zeigt die Maßnahmen in Brixen.
Badge Local
Auch Bruneck wird dieser Tage desinfiziert. Das Bild zeigt die Maßnahmen in Brixen. - Foto: © FFW Brixen
Von ca. 20 Uhr bis 5 Uhr morgens wird ein spezialisiertes Unternehmen die Desinfizierung der Hauptstraßen durch Bruneck sowie des Stadtzentrums durchführen.

„Die großflächige Desin-fektion soll mit dazu beitragen, die weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern oder mindestens zu verlangsamen“, betont Bürgermeister Roland Griessmair.

Keine Gefahr für Mensch und Tier

Das eingesetzte Desinfektionsmittel ist Wasserstoffperoxid als 50 prozentige Lösung, das in Wasser auf eine Konzentration von 5 Prozent verdünnt wird. Die Lösung wird mit einem Zerstäuber, der auf einem Pick-up montiert ist sowie von zwei Arbeitern mit Schulterzerstäubern verteilt, um Viren und Bakterien abzutöten.

Die verwendete Lösung ist vollständig biologisch abbaubar und hinterlässt keine Rückstände auf den Oberflächen. Die Menge des gelösten Wirkstoffs ist sehr gering und es besteht keine Vergiftungsgefahr. Da das Produkt jedenfalls als Desinfektionsmittel eingestuft ist, wird empfohlen, bei geschlossenen Fenstern zu Hause zu bleiben, um jegliche Unannehmlichkeiten zu vermeiden.

Aus Sicherheitsgründen bitten wir Sie, Ihre Häuser während des Desinfektionseinsatzes nicht zu verlassen.
Alle Artikel sowie die interaktiven Karten der Welt und Italiens mit allen aktuellen Zahlen in Sachen Coronavirus finden Sie hier.

stol

Schlagwörter: