Montag, 06. April 2020

Karwoche und Ostern: Botschaft von Bischof Muser

Bischof Ivo Muser hat sich in einer Botschaft zu Beginn der Karwoche an die Südtiroler Gläubigen gewandt: „Ostern fällt nicht aus - ganz im Gegenteil!“: Das ist der Kern der Botschaft von Bischof Ivo Muser zur Karwoche und zum Osterfest.

Ostern fällt nicht aus - ganz im Gegenteil!“, erklärt Bischof Ivo Muser in einer Botschaft an die Gläubigen.
Badge Local
Ostern fällt nicht aus - ganz im Gegenteil!“, erklärt Bischof Ivo Muser in einer Botschaft an die Gläubigen. - Foto: © THOMAS OHNEWEIN
Muser bedankt sich bei allen, die sich gerade jetzt in den Dienst des Lebens und der Gemeinschaft stellen: „Danke den Vielen, die menschlich, geistlich und medizinisch allen kranken und alten Menschen beistehen. Danke allen, die unter schwierigen Bedingungen für uns arbeiten.“
Der Bischof lädt die Gläubigen dazu ein, vom Nachmittag des Gründonnerstags bis zum Abend des Ostersonntags die Kirchen und Häuser mit den Kirchenfahnen und mit allen anderen Fahnen zu beflaggen, die für uns eine Bedeutung haben.

Muser ruft auch dazu auf, in der Osternacht - vom 11. auf den 12. April - Kerzen und Lichter zu entzünden und in die Fenster der Wohnungen und Häuser zu stellen.

„Ostern fällt auch in diesem Jahr nicht aus! Auch wenn wir die Karwoche und das Osterfest unter der Herausforderung des Coronavirus anders feiern müssen als wir es gewohnt sind, lädt uns gerade dieses Osterfest ein, Menschen der Hoffnung zu sein. Gerade jetzt! Seit Ostern haben die Tränen, die Trauer, die Krankheit, die Gewalt, das Unrecht, der Tod und das Grab, so bedrückend sie auch sein können, nicht mehr das letzte Wort. Der Gekreuzigte lebt: Dieses Bekenntnis ist Ausgangspunkt, Fundament und Mitte des christlichen Glaubens“, so der Bischof.


Abschließend erklärt Bischof Ivo Muser in seiner Botschaft: „Möge es ein gesegnetes, hoffnungsvolles Osterfest sein! Christus, der Gekreuzigte und Auferstandene, segne euch alle. Das Versprechen des Auferstandenen gilt immer: 'Seid gewiss: Ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der Welt' (Mt 28,20).“



stol